Hyundai

Hyundai ix35 als alltagstaugliches Wasserstoff-Mobil
Hyundai ix35 als alltagstaugliches Wasserstoff-Mobil Bilder

Copyright: Hyundai

Die Vorzüge der Brennstoffzellen-Technik im Auto können EU-Politiker mit dem Hyundai ix35 FuelCell erleben. Zwei Fahrzeuge stehen den Mitgliedern des Europäischen Parlaments und der EU-Kommission sowie Beamten in Brüssel ein weiteres Jahr für Alltags-Tests zur Verfügung. Die Organisation – Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking- (FCH JU) hat das koreanische Modell im dritten Jahr in Folge für seine Testaktion Wasserstoff-betriebener Autos unter Realbedingungen ausgewählt.

Seit Oktober 2011 ist Hyundai Partner der FCH JU und sieht sich in seiner Vorreiterrolle bei den Brennstoffzellen-Autos bestätigt. Immerhin ist der ix35 FuelCell das weltweit erste in Serie gefertigte Fahrzeug mit dem alternativen Antrieb. Er wird von einem 100 kW/136 PS starken Elektromotor angetrieben und emittiert ausschließlich Wasserdampf. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h und einer Reichweichte von knapp 600 Kilometern pro Tankfüllung erweist sich der Saubermann als äußerst alltagstauglich.

Neben den EU-Institutionen nutzen das Modell auch private Unternehmen in Frankreich, Dänemark und Finnland. Ebenso kommt es bei öffentlichen Flotten in Großbritannien und den skandinavischen Ländern Norwegen, Schweden und Dänemark zum Einsatz. Derzeit liefert Hyundai 75 weitere Fahrzeuge an europäische Großstädte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TTS

Audi TTS als Competition Plus mit 320 PS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

zoom_photo