IAA 2009: Aus für störende Waschwasserschleier
IAA 2009: Aus für störende Waschwasserschleier Bilder

Copyright: auto.de

Fast jeder Autofahrer, der zügig auf Landstraßen und Autobahnen unterwegs ist, kennt diese Situation. Da betätigt der Lenker eines vorausfahrenden Fahrzeugs die Scheibenwaschanlage – und Sekundenbruchteile später findet man sich als nachfolgendes Fahrzeug in einem Wasserschleier, der manchmal zu erheblichen Sichtbehinderungen führt und zum sofortigen Betätigen der Scheibenwischer zwingt.

Ein vom Automobilzulieferer Valeo soeben auf der IAA 2009 vorgestelltes neues Scheibenwischerblatt mit dem Namen „AquaBlade“ könnte dieses Problem entschärfen. Denn das erlaubt es, das Waschwasser für die Scheiben direkt dorthin zu bringen, wo es tatsächlich gebraucht wird: direkt vor die Wischlippe des Scheibenwischers nämlich. Möglich wird das durch einen Wasserkanal im AquaBlade-Wischblatt, aus dem das Wasser dann auf voller Länge durch feine Austrittsöffnungen auf der Scheibe verteilt wird. Und das auch bei besonders großen Frontscheiben etwa von Minivans.

Diese Technik erlaubt es, auf Waschwasserdüsen auf der Motorhaube, die den Wasserstrahl mehr oder weniger gezielt auf die Frontscheibe bzw. – bei flotter Fahrt – einen großen Teil auch einfach in die Umgebung verteilen, zu verzichten. Damit hat die Behinderung nachfolgender Fahrzeuge ebenso ein Ende wie kurzfristige Sichtbehinderungen durch Waschwasser auf der eigenen Frontscheibe. Und auch das ungewollte aber oft heftige Eindringen von Wasser ins eigene Fahrzeug durch geöffnete Scheiben oder Dächer gehört der Vergangenheit an.

Und noch einen Pluspunkt hat das System von Valeo: der Waschwasserverbrauch sinkt um mindestens 50 Prozent, sodass man dessen Vorrat verkleinern und Gewicht und Kosten für den Frostschutz des Waschwassers einsparen kann.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

September 20, 2009 um 11:44 pm Uhr

Hurra Toll
Dieses System von Wasser direkt auf die Scheibe verteilen habe ich schon vor 15 Jahren bei meinem Taxi praktiziert , allerdings mit einem dünnen Aquarienschlauch in den ich mit heißer Nadel Löcher gemacht habe und dann mit ganz kleinen Kabelbindern am Halter vom Wischerblatt befestigt habe. Am Ende des Schlauches war dann ein Stopfen, wo man die Ablagerungen ausspülen konnte. Und jetzt ist das schon eine Neuheit !!!???

Comments are closed.

zoom_photo