Porsche

IAA 2013: Porsche bekommt Besuch von der Politik

IAA 2013: Porsche bekommt Besuch von der Politik Bilder

Copyright: hersteller

Die Porsche-Standbesetzung hat gestern im Rahmen der Automesse IAA den baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zu Gast gehabt.

Dieser sagte: „Es freut mich besonders, dass auch verstärkte Ansätze zum verantwortlichen Umgang mit Energie erkennbar sind.“ Landesverkehrsminister Winfried Hermann, der den Regierungschef ebenso begleitete wie e-mobil BW-Geschäftsführer Franz Loogen, nannte es bemerkenswert, dass der Gedanke des nachhaltigen Umgangs mit Rohstoffen und Energie auch im Sportwagensegment angekommen sei.

Begrüßt wurden die Landespolitiker von Matthias Müller, Porsche-Vorstandsvorsitzender, der ihnen sowohl den Panamera S E-Hybrid1 als auch den 918 Spyder vorstellte. Für den Unternehmenslenker ist die eigene Plug-in-Hybridtechnologie die „Antwort auf die zentrale Herausforderung für die Automobilindustrie: Mobilität muss umwelt- und ressourcenschonend gestaltet werden. Diesen Anspruch löst Porsche konsequent ein – und verknüpft ihn mit einem faszinierenden sportlichen Fahrerlebnis.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo