IAA Nutzfahrzeuge 2012: Solaris streckt den Urbino
IAA Nutzfahrzeuge 2012: Solaris streckt den Urbino Bilder

Copyright: auto.de

Solaris stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (- 27.9.2012) zwei gestreckte Urbino-Busse vor, den 12,9 und den Gelenkbus 18,75. Sie sind 90 bzw. 75 Zentimeter länger als die jeweilige Standardversion. Bei beiden Modellen kann eine zusätzliche Reihe von vier Sitzen eingebaut werden, ohne dass sich bei Betrieb und Wartung groß etwas ändert.

Der Längenzuwachs beschränkt sich auf den Bereich zwischen erster und zweiter Achse. Das vergrößert den Wendekreis leicht – beim Gelenkbus von 23,0 Meter auf 24,1 Meter – hat aber keine Auswirkungen auf die grundlegende Fahrdynamik. Der vordere und hintere Überhang sind identisch zu den Standardbussen, was die Teilegleichheit bei Reparatur garantiert.

Im Urbino 18,75 kommt als Standard nach wie vor der 9,2-Liter-Motor von DAF mit einer Leistung von 265 kW / 360 PS zum Einsatz. Die Kraft wird über ein DIWA-Automatikgetriebe von Voith Turbo übertragen. Die ersten beiden verkauften Solaris Urbino 12,9 werden hingegen diesel-elektrische Parallelhybridbusse sein. Die finnische Stadt Tampere hat sich für Urbino 12,9 Hybrid mit Eaton-Antriebstechnik entschieden, welche Ende des Jahres ausgeliefert werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo