ICE-Nachfolger mit Spoiler

ICE-Nachfolger mit Spoiler Bilder

Copyright: auto.de

Ingenieure der Deutschen Bahn arbeiten bei den Hochgeschwindigkeitszügen an den so genannten Next Generation Trains (NGT). Dem Lastenheft entsprechend werden sie deutlich schneller und leichter sein, zudem mehr Menschen transportieren können.

Auch im Aussehen dürften sie sich von den heutigen ICE-Zügen unterscheiden. Um die Fahrzeuge bei hoher Geschwindigkeit auf der Schiene zu halten, würden sich Spoiler empfehlen. Weitere Aufbauten oder Verkleidungen auf dem Dach oder unter dem Fahrzeugboden sollen die gefürchtete Druckwelle, die bei Tunneleinfahrten mit hoher Geschwindigkeit entsteht, verhindern, so die Bahn.

Die Luftwelle schiebt der Hochgeschwindigkeitszug vor sich her, sie löst sich mit einem lauten Krach auf. Bei der Auflösung können Schäden, zum Beispiel an Gebäuden, entstehen. Gegen Steinschlag müsse der Unterboden zusätzlich geschützt werden, denn je schneller die Fahrt, desto schneller oder durchschlagender ist der aufgewirbelte Schotter.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Neuer Citroen C3 Aircross bestellbar

Neuer Citroen C3 Aircross bestellbar

Fahrvorstellung Volvo XC40 Recharge P8: Leistungsexplosion

Fahrvorstellung Volvo XC40 Recharge P8: Leistungsexplosion

Sondermodell des Mazda 6 Kombi mit burgundroter Lederausstattung

Sondermodell des Mazda 6 Kombi mit burgundroter Lederausstattung

zoom_photo