Im Urlaub auf Warnwestenpflicht achten
Im Urlaub auf Warnwestenpflicht achten Bilder

Copyright: auto.de

Mitte Juni wird die erste große Ferienreisewelle erwartet. Deshalb sollten sich die Autofahrer bereits jetzt auf die Urlaubsfahrt vorbereiten, erklärten die Auto-Experten des Kraftfahrzeuggewerbes. Erfahrungsgemäß gebe es zum nahenden Beginn der Ferien größere Terminprobleme beim Urlaubscheck in der Werkstatt. Außerdem sollten sich die Regelungen in den Urlaubs- oder Transitländern bewusst gemacht werden.

Warnwestenpflicht in…

In 16 Ländern Europas gelte auch eine Warnwestenpflicht für private Fahrzeuge. Bei Panne oder Unfall müsse eine Warnweste von allen Fahrzeuginsassen vor Verlassen des Fahrzeuges angelegt werden. Dies erfordere das Mitführen der Warnwesten im Fahrzeuginnenraum und nicht im Kofferraum. Es drohten empfindliche Geldbußen.

Weitere Details…

Ab Juli 2009 wird auch Frankreich diese Warnwestenpflicht einführen. Zudem gelte sie bereits heute in Belgien, Bulgarien, Finnland, Italien, Kroatien, Luxemburg (ab Juni), Serbien/Montenegro, Norwegen (für Mietwagen), Österreich, Portugal, Rumänien (Fahrzeuge über 3,5 t), Slowakei, Slowenien, Spanien und Ungarn. Warnwesten müssten auch Radfahrer bei Dunkelheit um den Neusiedlersee tragen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

Toyota Mirai

Toyota Mirai: Beim Absatz mit Faktor zehn

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

zoom_photo