Infiniti

Infiniti-Show: Vettels Boss fährt selbst

Infiniti-Show: Vettels Boss fährt selbst Bilder

Copyright: Infiniti

Mit einer spektakulären PS-Show stellt Autobauer Infiniti den Q50 „Eau Rouge“ Prototyp vor. Passend zum Namen hat diese sportliche Limousine jetzt beim Goodwood Festival of Speed den ersten öffentlichen Auftritt. „Eau Rouge“ ist eine berühmte Passage der Formel-1-Rennstrecke im belgischen Spa-Francorchamps. Da liegt es auf der Hand, wer die erste offizielle Ausfahrt mit dem Infiniti macht: Christian Horner, Red-Bull-Teamchef von Weltmeister Sebastian Vettel, und Ersatzfahrer Sébastien Buemi werden den Q50 „Eau Rouge“ in Goodwood testen.

Der Infiniti Q50 „Eau Rouge“ ist zwar nicht so schnell wie ein Formel-1-Rennwagen, doch 418 kW/568 PS unter der Haube sind für den „normalen“ Straßenverkehr sicher mehr als genug. Ob dieses Power-Auto in Serie geht, ist allerdings fraglich. Infiniti werde weiter das Feedback potentieller Kunden für eine Entscheidung heranziehen, heißt es dazu.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo