Intelligente Reifen warnen vor Glatteis

Autoreifen sollen den Fahrer in Zukunft vor glatten Straßen warnen. Sensoren in den Reifen können dabei unter anderem über die Deformation des Gummis den Reibwert des Reifens auf der Straße ermitteln.
Lässt der Grip nach und deutet gleichzeitig der Temperaturfühler auf Minusgrade hin, erhält der Fahrer im Armaturenbrett eine entsprechende Warnung. An den Sensoren dieser „intelligenten Reifen“ arbeiten derzeit Wissenschaftler des Instituts für Kraftfahrwesen an der RWTH Aachen.

Möglich ist auch die Einbindung eines solchen Sensorsystems in die automatische Abstands- und Temporegelung: Bei Gefahr im Verzug wird der Abstand zum Vordermann automatisch vergrößert und die Geschwindigkeit reduziert. Außerdem können in einem späteren Schritt die gewonnenen Informationen zur Beschaffenheit der Straße über die sogenannte „Car-to-Car“-Kommunikation an andere Fahrzeuge weitergegeben werden. So können sich Autos in einigen Jahren vor glatten Straßen gegenseitig warnen.

mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

zoom_photo