Iveco Irisbus liefert 182 Busse an die Stadt Turin

Iveco Irisbus liefert 182 Busse an die Stadt Turin Bilder

Copyright: auto.de

Iveco Irisbus liefert 182 Stadtbusse an die Verkehrsbetriebe der Stadt Turin (GTT). Der Vertrag umfasst 86 Crossway als 12- und 10,7-M-Variante, davon 19 Low Entry, und 96 Citelis.

Alle Fahrzeuge werden von FPT-Industrial-Dieselmotoren angetrieben, die der EEV Norm (Enhanced Environmentally Friendly Vehicles) entsprechen. GTT transportiert als größtes Personentransportunternehmen des Piemont pro Jahr über 200 Millionen Fahrgäste im Stadt-, Umland- und Intercity-Verkehr.

Die Crossway-Modelle sind mit Cursor-8-Triebwerken mit 330 oder 380 PS bestückt. Aufgrund der sehr anspruchsvollen Topografie der Umgebung Turins verfügen diese Modelle über Retarder, die auch im Bereich niedriger Geschwindigkeiten noch gut verzögern. Eine 1200 Millimeter breite zweiflügelige Tür in der Fahrzeugmitte sowie zwei 80 Zentimeter breite Türen vorne und hinten stellen die zügige Abfertigung an den Haltestellen sicher. Klimaanlagen und eine LED-Innenbeleuchtung runden die Ausstattung ab.

Der Citelis kommt in der Stadt mit einem 213 kW / 290 PS starken Cursor 8 aus. Aufgrund des Einsatzes in der Innenstadt ist er mit drei Türen à 1,20 Meter ausgestattet. An Bord sind Klimaanlage und ein behindertengerechter Lift. Zur Entlastung des Fahrers trägt das Automatik-Getriebe bei. Iveco Irisbus bietet diese Baureihe in 10,5-, 12- und 18-Meter-Varianten an. Neben dem Dieselantrieb kann der Citelis auch als Hybrid- und Erdgasvariante (245 bis 330 PS) geliefert werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo