Jaguar

Jaguar fährt Königliches bei der „Eifel Classic“ auf
Jaguar fährt Königliches bei der Bilder

Copyright:

Erstmalig unterstützt Jaguar als Premium-Sponsor die „Eifel Classic“-Rallye, die gestern gestartet ist und morgen endet. Fünf Oldtimer der Marke nehmen die 600 Kilometer lange Strecke in Angriff. Flankiert werden sie von zwei historische Vertretern der Schwestermarke Land Rover sowie mehreren Ausstellungsstücke wie auch die neuen Sondermodelle Jaguar XJ Diamond Edition oder Range Rover Westminster, die zum diamanten Thronjubiläum der Queen aufgelegt wurden.

Mit am Nürburgring, der Start- und Zielpunkt ist, dabei sind die Schauspieler Jürgen Vogel und Mark Keller. Letzterer fährt einen Jaguar XJ12 mit dem Kennzeichen TGU661L. Er diente mit seinem Zwölfzylindermotor einst „Queen Mum“ als Reisemobil. Jürgen Vogel, der schon öfter für Jaguar an Oldtimerveranstaltungen teilgenommen hat, pilotiert diesmal das XJ-SC-Cabriolet, das Ende der 1980er Jahre von Lady Diana genutzt wurde. Sie ließ für ihre Söhne William und Harry eigens zwei Kindersitze in das eigentlich nur mit zwei Plätzen bestückte V12-Modell einbauen.

Die besondere Position als Premium-Sponsor dokumentiert Jaguar zudem mit der Ausstellung verschiedener Modelle im Fahrerlager des Nürburgrings. Darunter historische Preziosen wie ein Jaguar MK VII, den Ihre Majestät, die Königin-Mutter, 18 Jahre lang in ihrem Besitz hatte. Präsentiert wird daneben ein Modell des vielfach als Staatskarosse eingesetzten Daimler DS420, das Jaguar Deutschland vor über 20 Jahren erwarb. Bei diesem Oldtimer ist der am stärksten beanspruchte Sitzplatz mit Leder bezogen: der des Fahrers. Die Passagiere im Fond mussten mit – allerdings sehr hochwertigen – Stoffbezügen vorlieb nehmen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

zoom_photo