Jeep

Jeep Commander: Mut zur Kante
Jeep Commander: Mut zur Kante Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Commander. Foto: UnitedPictures Bilder

Copyright: auto.de

Jeep Commander. Foto: UnitedPictures Bilder

Copyright: auto.de

Einen Platzhirsch fürs Grobe zeigt Jeep in Leipzig mit dem Commander. Er hat bis zu sieben Sitze und hält 170 bis 1951 Liter Laderaum bereit. Zwei V8-Benziner mit 4,7 und 5,7 Litern und ein V6-Turbodiesel von Mercedes mit drei Liter Hubraum stehen zur Wahl. Gefertigt wird er bei Magna Steyr in Graz.
Der Commander basiert technisch auf dem neuen Grand Cherokee, sieht aber außen wie innen völlig anders aus. Gegenüber dem Grand Cherokee ist die Karosserie des ersten siebensitzigen Jeeps fünf Zentimeter länger und zehn Zentimeter höher. Top-Triebwerk ist der 5,7-Liter-V8-Hemi mit 330 PS, darunter rangiert der 4,7-Liter-V8 mit 235 PS. Die Ausstattung ist bereits in der Basis üppig. (ar/sb)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo