Jethelm oder integral – der Givi X.01 kann beides

Jethelm oder integral - der Givi X.01 kann beides Bilder

Copyright: GIVI

Jethelm oder Integralhelm? Oben offen oder lieber geschlossen? Givi, der Zubehörhersteller für Motorräder, gibt auf diese von Bikern oft gestellte Frage jetzt eine klare Antwort: X.01 heißt die Neuheit in der Produktpalette des vor rund 30 Jahren von Giuseppe Visenzi gegründeten Unternehmens. Der Kopfschutz ist Jet-Helm und Integralhelm zugleich, denn der Kinnschutz ist mit zwei Handgriffen abnehmbar. Dadurch wird der X.01 zum echten Allrounder. Durch den Schild an der Stirn erinnert das Design des Helms an den Offroad-Einsatz.

Im Gelände schützt das Plastikteil vor aufgewirbelten Steinen und Dreck des vorausfahrenden Motorrades. Auf der Tour dient der Schild als Schutz vor der tiefstehenden Sonne. Wer auf keinen Fall geblendet werden will, kann beim X.01 zudem mit einem leichten Griff an der Helmseite ? auch mit Handschuhen ? stufenlos ein getöntes Visier ausfahren. Bei großer Hitze im Sommer sorgen vier vordere Lufteinlässe für genügend Fahrtwind und etwas Abkühlung. Mit einem Gewicht von knapp 1 600 Gramm ist der Alleskönner-Helm aber nicht der leichteste. Der Preis des flexiblen Helms mit dem austauschbaren Innenfutter und Wangenpolstern aus antiallergischem Stoff liegt bei knapp 200 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

zoom_photo