Jugendliche Verkehrsrowdys: Familienstress als Ursache
Jugendliche Verkehrsrowdys: Familienstress als Ursache Bilder

Copyright: auto.de

Dauerstress in der Familie oder ein instabiles soziales Umfeld fördern einen rücksichtslosen Fahrstil, eine positive Eltern-Kind-Beziehung und ein hohes Maß an Führsorge hingegen fördern eine besonnene Fahrweise.

Dies haben Wissenschaftler der Bar-Ilan University im israelischen Ramat Gan in mehreren Studien festgestellt.

Demnach liegen die Ursachen für die Entwicklung Jugendlicher zu rücksichtslosen Autofahrern im Familienleben und dessen Umfeld. Untersucht wurden die Lebensumstände von mehr als 270 Jugendlichen im Alter von 17 bis 21 Jahren und deren Dialog innerhalb der Familie, das Interesse der Eltern für das Leben der Jugendlichen sowie deren Freundeskreis.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

zoom_photo