Karsruher Unternehmen erfasst den Verkehr um St. Petersburg

Karsruher Unternehmen erfasst den Verkehr um St. Petersburg Bilder

Copyright: auto.de

Die PTV AG, der Karlsruher Anbieter von Mobilitätslösungen, meldet einen ersten Auftrag aus Russland. Um das hohe Verkehrsaufkommen auf der 115 Kilometer langen Rindautobahn um St. Petersburg zu steuern, rüstet das russische Unternehmen Tolltec die Strecke mit einem Intelligent Transportation System (IST)) aus. Die Software dafür kommt von PTV.

Laut der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland (Germany Trade and Invest) können heute schon 70 Prozent der russischen Fernstraßen den Verkehr nicht mehr bewältigen, und die Zahl der Autos wächst rasant. Aus diesem Grund investiert die Russische Föderation derzeit hohe Summen in den Ausbau ihrer Infrastruktur. „Diese Entwicklung macht Russland auch für uns zu einem attraktiven Markt, auf dem wir langfristig aktiv sein möchten“, erklärt Dr. Gerhard Ploss, Sales Director Traffic Software bei PTV.

Bei der Ausrüstung der St. Petersburger Ringautobahn setzt Tolltec die Software-Produkte PTV Traffic Count Management und Vissim ein. Das Traffic Count Management ist ein System zur datenbankgestützten und weitestgehend automatisierten Haltung und Analyse von Daten aus Verkehrszählungen. Mit Vissim lassen sich Verkehrssimulationen erstellen. Mit Hilfe dieser Technologien kann Tolltec den Verkehrsfluss beobachten und bewerten, seine Erkenntnisse dann in das Verkehrsmodell einbinden und so langfristig den Verkehrsfluss auf der Ringautobahn verbessern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

zoom_photo