KBA fordert zum Filtertausch auf

KBA fordert zum Filtertausch auf Bilder

Copyright: auto.de

Für neuen Schwung beim Austausch unwirksamer Pkw-Rußpartikelfilter will das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) sorgen. Die Behörde hat laut „kfz-betrieb“ angekündigt, alle Halter von Diesel-Fahrzeugen mit defekten Filtersystemen schriftlich zu einem Austausch gegen ein funktionierendes Exemplar auffordern zu wollen.

Austausch ist kostenfrei

Bislang sind seit dem Aufdecken des Filter-Skandals im Herbst 2007 erst wenige Tausend Exemplare kostenlos gegen Ersatzfilter ausgewechselt worden. Mit der Briefaktion will das KBA nun bundesweit 45 000 Besitzer von Diesel-Pkw bitten, „sehr rasch von der kostenfreien Austauschmöglichkeit Gebrauch zu machen“. Unterstrichen wird das mit dem Hinweis, dass die Steuerbegünstigungen und die Umweltplakette nur gerechtfertigt seien, wenn die von Regierung, Werkstätten und Filterherstellern ausgehandelte Regelung zum kostenlosen Tausch auch in Anspruch genommen werde.

Verlautbarung von Regierungsseite

Weiter heißt es: Bei einer zu geringen Beteiligung an der Aktion behalte sich die Bundesregierung vor, die gewährten Steuervorteile sowie die Zufahrtsberechtigung in Umweltzonen auf den Prüfstand zu stellen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo