Neuzulassungen

KBA-Zahlen: Porsche fährt davon
Porsche-Modelle wie der neue SUV Macan (Foto) sind im November beim deutschen Kunden sehr gefragt. Bilder

Copyright: Porsche

Porsche drückt bei den Zulassungen zum Jahresende noch einmal aufs Tempo. Die Stuttgarter haben im November 2014 insgesamt 1 965 Sportwagen verkauft, was einem Plus von 34,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Damit verzeichnet Porsche laut der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) den größten Zuwachs bei den deutschen Marken. BMW steigert den Absatz um 1,8 Prozent auf 19 745 Fahrzeuge. Mercedes (23 586 Einheiten) und Opel (16 978 Einheiten) legen jeweils unwesentlich um 0,6 Prozent zu. Für VW geht das Auto-Geschäft bei 59 081 Neuzulassungen um 2,6 Prozent zurück. Audi verkauft 21 116 Fahrzeuge und rutscht um 4,1 Prozent ins Minus. Bei den Importeuren steht Subaru mit einem dicken Plus von 63,2 Prozent und 527 Einheiten auf der Pole Position. Chevrolet kann lediglich 27 Kunden für seine Autos begeistern und ist mit einem Minus von 97,8 Prozent das Tabellen-Schlusslicht im November.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo