Kfz-Diebstahl: Mehr Autos bleiben verschwunden

Kfz-Diebstahl: Mehr Autos bleiben verschwunden Bilder

Copyright: auto.de

Während die Gesamtzahl der Autodiebstähle sinkt, bleiben immer mehr geklaute Pkw dauerhaft verschwunden. Vor allem im Osten der Republik tauchen viele entwendete Fahrzeuge nie wieder auf. Zwar ist die Gesamtzahl der Diebstähle der in Deutschland zugelassenen Pkw im Jahr 2008 um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 37 184 Fahrzeuge gesunken, doch blieben davon 15 853 Pkw dauerhaft verschwunden.

Das entspricht einem Anstieg von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Laut Bundeskriminalamt (KBA) ist damit zum ersten Mal seit 1993 ein Zuwachs zu beobachten. Diese Entwicklung ist vor allem auf steigende Diebstahls-Zahlen in den östlichen Bundesländern zurückzuführen. So stieg die Zahl der dauerhaft verschwundenen Autos etwa in Sachsen um 61,7 Prozent auf 1 329 Fahrzeuge.

Auch in Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin gab es deutlich mehr Diebstähle als im Jahr 2007. In sämtlichen westlichen Bundesländern hingegen sank die Zahl der dauerhaft entwendeten Pkw. Auch im Ausland wurden weniger Autos gestohlen.

Mit 1 253 Fällen hat das BKA ein Rückgang von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr registriert. Selbst in den Brennpunkten Polen und Tschechische Republik wurden 7 Prozent beziehungsweise 17 Prozent weniger Diebstähle gemeldet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo