Kfz-Gewerbe fördert frühkindliche Verkehrserziehung

Kfz-Gewerbe fördert frühkindliche Verkehrserziehung Bilder

Copyright: ProMotor

Die frühkindliche Verkehrserziehung im Kindergarten fördert der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) bereits seit einigen Jahren. Zu diesem Zweck entstand das Brettspiel „Verkehrskiste“.

Es ist Resultat einer Zusammenarbeit von Pädagogen mit Verkehrssicherheits-Beratern der Polizei und dem Kölner Spiele-Entwickler und Cartoonist Rudi Wolf. Die Kfz-Innung Köln hat laut „kfz-betrieb“ jetzt 100 Spiele sowie Bobby-Cars und Warnwesten an 47 Kindergärten verteilt. Diese sollen Kinder ab vier Jahren spielerisch an das Thema „Verhalten im Straßenverkehr“ heranführen. Sie lernen unter anderem das richtige Verhalten auf dem Gehweg und beim Überqueren einer Straße unter verschiedenen Verkehrsbedingungen. Solche Maßnahmen sind sicherlich nachahmenswert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

zoom_photo