Kfz-Versicherung: Wann lohnt sich die Kasko?

Kfz-Versicherung: Wann lohnt sich die Kasko? Bilder

Copyright: auto.de

Ab welchen Autowert wird eine Vollkasko abgeschlossen? Nach einer Analyse von 100 000 kfz-Verträgen durch das Versicherungsvergleichsportal Transparo ergibt sich hier eine Grenze ab 8 000 Euro.

Autos mit einem Wert von bis zu 2 000 Euro werden zu 75 Prozent ausschließlich haftpflichtversichert. Dieser Anteil sinkt bei einem Kfz-Wert von 2 000 Euro bis 3 999 Euro auf rund 50 Prozent. Bei einem Wert zwischen 4 000 Euro und 5 999 Euro verzichtet noch knapp jeder Dritte auf den Kaskoschutz.

Doch die wenigsten Versicherungsnehmer denken bei günstigen Autos unter 6 000 Euro Wert an eine Vollkaskoversicherung. Der Anteil der teilkaskoversicherten Fahrzeuge liegt bei diesen Fahrzeugen allerdings über 50 Prozent. Insgesamt ist die Teilkaskoversicherung bei Autos mit einem Wert von 4 000 bis unter 8 000 Euro am stärksten vertreten.

Autos mit einem Zeitwert von über 8 000 Euro versichern die Deutschen mehrheitlich mit einer Vollkasko. Sind die Pkw mehr als 15 000 Euro wert, greifen mehr als drei Viertel auf eine Vollkaskoversicherung zurück.

Laut den Experten lohnt es sich bei etwa 4 000 Euro Kfz-Wert eine Teilkasko und ab 8 000 Euro die Vollkasko abzuschließen. Sonst stehe der mögliche hohe finanzielle Aufwand, um einen selbst verschuldeten Schaden zu beheben, vielfach in keinem Verhältnis mehr zu den Zusatzkosten, die durch die erweiterte Versicherungspolice entstehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

zoom_photo