Auftrag

Kia beliefert die UN
auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Kia hat von den Vereinten Nationen (UN) den Auftrag zur Fahrzeuglieferung erhalten. Modelle, die künftig bei internationalen Einsätzen als UN-Fahrzeuge gekennzeichnet sein werden, sind der Sorento und der Rio sowie der nicht in Europa erhältliche Forte.

Kia gewinnt zum zweiten Mal eine UN-Ausschreibung

Der Vertrag hat ein Volumen von rund sieben Millionen US-Dollar (ca. 5,7 Millionen Euro) und erstreckt sich über drei Jahre mit der Option, ihn um zwei Jahre zu verlängern. Neben der Bereitstellung der Fahrzeuge ist das Unternehmen auch für die Wartung zuständig.

Es ist bereits das zweite Mal, dass Kia eine Ausschreibung der UN gewonnen haben. Von 2010 bis 2015 lieferte die Marke gemeinsam mit der Konzernmutter Hyundai insgesamt 420 Minibusse an die Vereinten Nationen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Cayenne GTS Coupé.

Porsche Cayenne GTS: Mehr Schwärze

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen T-Cross.

VW T-Cross: Crossover für Jedermann

zoom_photo