Kia

Kia bietet Hotspot-App
auto.de Bilder

Copyright: Kia

Kia bietet ab sofort eine „Hotspot-App“ an. Sie verbindet Smartphones mit Android-Betriebssystem (ab Version 4.4) per WiFi mit dem Kia-Navigationssystem und stellt dann automatisch eine Internetverbindung her. Damit muss die Verbindung nicht mehr vor jeder Fahrt manuell hergestellt werden.

Ist die App einmal installiert, erkennt das Fahrzeug-Navigationssystem das Smartphone des Fahrers und schaltet beim Starten des Fahrzeugs selbstständig die Kia Connected Services ein. Beim Verlassen des Fahrzeugs wird die Internetverbindung automatisch deaktiviert.
Die App kann ab sofort im Google-Play-Store kostenlos heruntergeladen werden und ist bei allen Kia-Modellen einsetzbar, die über ein Navigationssystem mit Kia Connected Services verfügen. Darüber hinaus haben ab April auch alle 2015 produzierten Kia-Modelle mit der jüngsten Generation des Kia-Navigationssystems (AVN 2.0) Zugang zu den Connected Services: durch ein Software-Update, das zusammen mit der nächsten Aktualisierung im Rahmen des kostenlosen 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Updates bei den Händlern durchgeführt wird.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo