Kia

Kia Picanto – Der Kleine wird sparsamer

Kia Picanto - Der Kleine wird sparsamer Bilder

Copyright: auto.de

Drei Motoren stehen beim Picanto zur Wahl Bilder

Copyright: auto.de

Der Kleine Picanto wird sparsamer Bilder

Copyright: auto.de

Kia gibt sich nicht nur optisch moderner, sondern auch sparsamer. Das gilt insbesondere für die zweite Generation des  Picanto, die Anfang März auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wird. Erstmals gibt es den Kleinwagen auch als auch Dreitürer.

Der Stadtwagen, der Mitte des Jahres in den Handel kommt, wird mit drei Motorvarianten angeboten: Zur Wahl stehen zwei 1,0-Liter-Dreizylinder mit 51 kW/69 PS und 62 kW/85 PS sowie eine Bifuel-Version mit 1,2 Liter Hubraum und 60 kW/82 PS. Der Einstiegsmotor verbraucht 4,2 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 99 g/km). Alle Antriebe gibt es optional mit einem Start-Stopp-System, das den Verbrauch weiter reduzieren soll.

Der völlig neuentwickelte Kleinwagen tritt weitaus dynamischer auf als die erste Modellgeneration. Radstand, Länge und das Kofferraumvolumen sind deutlich gewachsen. Die Preise stehen noch nicht fest. Für das bisherige Einstiegsmodell des Picanto mussten 9.990 Euro gezahlt werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo