Kinder: Reflektoren als Schutz in der dunklen Jahreszeit

Kinder: Reflektoren als Schutz in der dunklen Jahreszeit Bilder

Copyright: auto.de

In der dunklen Jahreszeit steigen die Gefahren für Kinder im Straßenverkehr. Nicht selten werden die Kleinen von Autofahrern einfach übersehen. Helle Kleidung zu tragen ist zwar sinnvoll, reicht aber allein nicht aus.

Noch effektiver ist es, die Kleidung der Kinder mit Reflektoren zu versehen. Diese werden im Scheinwerferlicht eines Autos bereits in 160 Metern Entfernung sichtbar, während nicht reflektierende Stoffe erst bei einer Distanz ab 30 Metern vom Lichtkegel eines Fahrzeuges erfasst werden. Die entsprechenden Leuchtstreifen sind im Handel erhältlich und lassen sich aufkleben, aufnähen oder aufbügeln. Damit der Nachwuchs die Reflektoren modisch akzeptiert, sind Sinn und Zweck zu erklären. Alternativ hilft es auch, reflektierende Klettbänder an Arm- und Fußgelenken zu tragen.

Auch kann dem Kind spielerisch beigebracht werden, wie wichtig die Sichtbarkeit von Fußgängern für den Autofahrer ist. Am besten wirkt eine anschauliche Demonstration, bei der andere Familienmitglieder sich unterschiedlich hell und dunkel kleiden sowie mit und ohne Reflektoren an verschiedenen Stellen entlang einer Straße postieren. Vater oder Mutter fahren mit dem Kind im Auto diese Strecke ab, um ihm zu zeigen, worin der Unterschied besteht.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo