Kompakter Feinschliff: Audi hat Q5- SUV aufgewertet, SQ5 ab 2013 neu

Kompakter Feinschliff: Audi hat Q5- SUV aufgewertet, SQ5 ab 2013 neu Bilder

Copyright: auto.de

Audi Q5: ... und so von der Seite. Bilder

Copyright: auto.de

Audi Q5: So sieht die aktualisierte Auflage von hinten aus ... Bilder

Copyright: auto.de

Audi Q5: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Audi Q5: Blick ins sportlich-funktionelle Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

Audi Q5: So sieht das kompakte SUV-Modell von vorn aus. Bilder

Copyright: auto.de

Audi hat seinen Q5 überarbeitet. Bilder

Copyright: auto.de

München – Nicht schlecht: Seit der Einführung 2008 hat Audi im Umfeld etwa von BMW X3, Mercedes GLK und Volvo XC60 von seinem Q5 schon rund 430 000 Einheiten verkauft. Die erstmals überarbeitete Auflage des kompakten SUV-Modells der Ingolstädter geht nunmehr ab September zu Einstiegspreisen ab über 35 000 bis fast 54 000 Euro an den Start.

Eher behutsame Veränderungen

Die Produktaufwertung, wie Marketing-Mann Markus Aigner sie bei der Fahrvorstellung in München nennt, sieht so aus, dass das Design mit der [foto id=“427978″ size=“small“ position=“left“]charakteristischen Flachkuppel und der umgreifenden Heckklappe eher behutsam nachgeschärft worden ist. An Front und Heck hat es leichtere Veränderungen gegeben. Auch innen fand lediglich Feinschliff statt.

Ordentlich Platz im Innenraum

Dank gut 2,8 Meter Radstand finden fünf Insassen in dem 4,6 Meter langen, sauber verarbeiteten und überaus wertig anmutenden Wagen ordentlich Platz. Im Gepäckabteil lassen sich wirklich bemerkswerte 540 bis 1560 Liter verstauen, klappt man die neigungsverstellbaren Lehnen der Rücksitze um; bei der Hybridvariante als teuerster Version sind es immerhin noch 460 bis 1480. Der Q5 kann Lasten bis 2400 Kilo ziehen.

Weniger Verbrauch trotz teils mehr Kraft

Technisch hat sich einiges getan. Vor allem ging der Verbrauch laut Aigner um bis zu 15 Prozent zurück, „obwohl die meisten Motoren an Kraft zugelegt haben“. Sechs Motorisierungen stehen zu Wahl. Die Vier- und Sechszylinder, alle aufgeladene 2,0- und 3,0-Liter-Direkteinspritzer, sind 105/143 bis 200/272 kW/PS und im Drehmoment 320 bis 580 Newtonmeter stark; die Systemleistung des Q5 mit Doppelherz-Kraft beträgt 180/245 kW/PS. In der Spitze schaffen die leer [foto id=“427979″ size=“small“ position=“right“]über 1750 bis fast 2000 Kilo schweren Audi damit über 192 bis fast Tempo 235. Je nach Modell übertragen Sechsgang-Schalt-, ein Achtstufen-Automatik- oder ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe die Kraft auf die Räder.

Einmal Front-, sonst Allradantrieb

Bis auf den frontangetriebenen Basisbenziner sind alle anderen Q5 mit Permanentallrad, kombiniert mit radselektiver Momentenverteilung, bestückt. In Verbindung mit der spritsparenden Stopp/Start-Funktion, ebenfalls Standard an Bord, gibt Projektleiterin Jennifer Meister den Mixverbrauch mit gut fünf bis achteinhalb Litern an. Rundum erneuert worden sind der 2,0-Liter-Benziner mit 165/225 und der 3,0-Liter-Diesel mit 180/245 kW/PS. Die Benziner beginnen bei fast 42 000 Euro.

Diesmal ausgewogenere Abstimmung

Als „weiteren Effizienzfortschritt“ hebt Meister die elektromechanische Lenkung hervor, die direkte Rückmeldung von der Straße gibt: „Fährt der Q5 geradeaus, braucht sie keine Energie.“ Federn, Dämpfer und Stabilisatoren sind diesmal ausgewogener abgestimmt. Dennoch macht schon das Serien-Dynamikfahrwerk seinem Namen durchaus alle Ehre.

Tempomat mit Vollbremsfunktion

Mit dem Fahrdynamiksystem lassen sich Gaspedal-Kennlinie, Automatik-Schaltpunkte, Lenkunterstützung und Klimaautomatik steuern; [foto id=“427980″ size=“small“ position=“left“]eine der vier einstellbaren Betriebsarten ist die für mehr Effizienz. Das neue Fahrerinformationssystem ist mit Pausenempfehlung verbunden. Der aufpreispflichtige Radartempomat bremst unter Tempo 30 voll, wenn er erkennt, dass sonst ein Auffahrunfall droht.

Neues Spitzenmodell folgt

Alles in allem: Schon die Grundausstattung ist ordentlich, die Liste aufpreispflichtiger Extras aber mindestens genauso lang. Wer das Q5-Fahrererlebnis toppen will, kann dies ab erstem Quartal 2013 mit dem neuen SQ5 tun, den wir als nächstes noch ausführlicher vorstellen.

Datenblatt: Audi Q5

 
Motor: zwei Vier- und Sechszylinder-Turbobenziner, ein Hybrid-Vierzylinder, drei Vier- und Sechszylinder-Turbodiesel
Hubraum: 2,0, 3,0 Liter
Leistung: 105/143 bis 200/272 kW/PS
Max. Drehmoment: 320/1750-2500 bis 580/1400-3250 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 5,9 bis 10,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 192 bis 234 Stundenkilometer
Umwelt: laut Audi Mixverbrauch 5,3 bis 8,5 Liter pro 100 Kilometer, 139 bis 199 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer
Grundausstattung (Auswahl): Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Klimaautomatik, 17/18/19-Zoll-Räder, 235er-Reifen
Preis: 35 200 bis 53 900 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo