Chevrolet

Kraftkur für den Chevrolet Camaro SS
Kraftkur für den Chevrolet Camaro SS Bilder

Copyright: DD Customs

Reichlich Leistung, reichlich knackig geformtes Blech und das zum vergleichsweise günstigen Preis. Nach diesem Rezept gehen die Fans von sogenannten “US-Musclecars” schon seit Jahren vor. Mittlerweile locken Corvette, Camaro, Mustang und Co. auch noch mit einer deutlich verbesserten Qualität und besseren Fahrwerken.

Als Geheimtipp für PS-Freaks sozusagen. Und denen kann es gar nicht wild und heftig genug zugehen, wie ein Tuning-Projekt aus dem Hause DD Customs in Hamburg zeigt. Den Hansestädtern fuhr jetzt ein Kunde einen 2010er Chevrolet Camaro SS auf den Hof mit einem ganzen Rucksack voll Umbau- und Kräftigungswünschen: mehr Leistung, weniger Gewicht, optimiertes Fahrwerk, coolere Optik, also das volle Programm.

DD Customs nahm den Auftrag im Sinne absolut ernst. KW-Gewindefahrwerk für mehr Tiefgang und mehr Grip, 22-Zoll-Felgen von Drewske vom Typ STC-10 in Schwarz-rot, vorne mit 265/30R22er- und hinten mit 305/25R22er-Schlappen, das war erst der Anfang. Es folgte die Kräftigung für den Achtzylinder. KN-Luftfiltersystem, 2-Zoll-Fächerkrümmer, zwei 200-Zeller-Rennkatalysatoren und eine klappengesteuerte Abgasanlage mit vier je 115 Millimeter dicken Endrohren ergaben unterm Strich satte 474 PS und ein maximales Drehmoment von 609 Nm. Eine Frontspoiler-Lippe aus Kohlefaser sorgt für mehr Abtrieb an der Vorderachse, dazu kommen eine Carbon-Motorhaube und ein Carbon-Heckdiffusor als perfekter Rahmen für die Auspuff-Endrohre.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

zoom_photo