Kraftstoffpreise – Billigster Tanktag wird immer teurer

Kraftstoffpreise - Billigster Tanktag wird immer teurer Bilder

Copyright: auto.de

Der Montag bleibt der billigste Tag an der Tankstelle, am teuersten ist Kraftstoff weiterhin freitags. Die Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Preis ist jedoch gesunken, wie der ADAC bei einer Auswertung für das laufende Jahr festgestellt hat.

Laut dem Automobilclub sind die Mineralölkonzerne bereits Ende 2011 dazu übergegangen, auch an den Wochenenden die Preise noch einmal zu erhöhen, um die früher zum Wochenbeginn üblichen Rückgänge zu verringern. Im Schnitt kostete der Liter Super an Montagen zuletzt 1,581 Euro und damit nur 1,5 Cent weniger als freitags. Im Jahr 2011 lag die Differenz noch bei vier Cent.

Noch deutlicher sind die Veränderungen beim Diesel. An Montagen wurden im Schnitt 1,474 Euro fällig, 1,1 Cent weniger als an Freitagen. Im vergangenen Jahr betrug der Preisunterschied noch 5,3 Cent. Der Club rät nichtsdestotrotz zum Preisvergleich, um den Wettbewerb zu stärken. Nicht nur an einzelnen Wochentagen gibt es Preisdifferenzen, auch innerhalb eines Tages können die Preise stark schwanken.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo