Kühlung des Reiseproviants ohne Steckdose
Kühlung des Reiseproviants ohne Steckdose Bilder

Copyright: auto.de

Kühlung des Reiseproviants ohne Steckdose Bilder

Copyright: auto.de

Kühlung des Reiseproviants ohne Steckdose Bilder

Copyright: auto.de

Kühlung des Reiseproviants ohne Steckdose Bilder

Copyright: auto.de

Gut gekühlten Proviant ohne Stromquelle bieten gasbetriebene Absorber-Kühlboxen. Diese ermöglichen es etwa Campern, überall Verderbliches über mehrere Tage frisch zu halten. Eine besonders praktische Lösung durch die in die Kühlbox integrierte und gesicherte handelsübliche Gaskartusche ist das Modell „CombiCool RC 1205 GC“ von Dometic zum Preis von 299 Euro.

Den Inhalt kühlt sie auf bis zu 25 Grad Celsius unter der Umgebungstemperatur. Der Nutzinhalt beträgt 40 Liter. Das entspricht zum Beispiel 13 großen PET-Wasserflaschen mit bis zu zwei Litern Inhalt. Außerdem umfasst der Lieferumfang einen Eiswürfel-Bereiter, der speziell auf die Box zugeschnitten ist. Neben dem Gas-Betrieb ist bei der Nutzung im Wohnmobil oder auf dem Campingplatz auch eine Stromversorgung der Box über ein 12-Volt-Bordnetz oder eine haushaltsübliche 230-Volt-Steckdose möglich. Das mobile Kühlaggregat arbeitet vollkommen lautlos und kann somit problemlos neben dem Bett oder im Zelt stehen, ohne zu stören.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo