Nissan

Kunden können Nissan Juke neu einfärben
Kunden können Nissan Juke neu einfärben Bilder

Copyright: hersteller

Kunden können Nissan Juke neu einfärben Bilder

Copyright: hersteller

Kunden können Nissan Juke neu einfärben Bilder

Copyright: hersteller

Kunden können Nissan Juke neu einfärben Bilder

Copyright: hersteller

Kunden können Nissan Juke neu einfärben Bilder

Copyright: hersteller

Das Personalisierungsprogramm für den Nissan Juke bietet Käufern neue Möglichkeiten der Individualisierung. Für das Exterieur sind ab sofort elf verschiedene Styling- und Design-Features in bis zu acht Farben und Schattierungen erhältlich.

So lassen sich viele Bauteile wie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Dachspoiler, Seitenleisten und Scheinwerfer in allen Farben individuell veredeln. Hinzu kommt das neue Design der optionalen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, die nun in Silber, Schwarz oder metallisch grauem Diamantschnitt angeboten werden.

Darüber hinaus stehen drei neue Interieur-Farben zur Wahl: Electric Blue, Mat Black und Black Purple. Vier verschiedene Bereiche im Innenraum lassen sich analog zum Exterieur farblich absetzen.[foto id=“479905″ size=“small“ position=“left“] Für Mittelkonsole und Türverkleidung gibt es beispielsweise bis zu sieben Farben, während Hochtöner und Lüftungsdüsen mit bis zu acht unterschiedlichen Farben aufwarten. Die Fußmatten verfügen optional über farbliche Nähte.

Mit Hilfe des neuen 3D-Konfigurators im Internet kann sich der Kunde seinen selbst gestylten Juke in allen Farben und Formen anschauen. Der Kunde kann sein Wunschfahrzeug dank der 360-Grad-Rotationsfunktion von allen Seiten betrachten und alle Optionen hinzufügen, verändern und entfernen. Zum Schluss speichert er sein Wunschfahrzeug in der Nissan Datenbank und erhält dabei einen speziellen Code, den er zum Händler mitnimmt. Dieser kann dann das gespeicherte Design in der Datenbank aufrufen und bestellen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo