Kuwaitische Investoren an Continental interessiert

Kuwaitische Investoren an Continental interessiert Bilder

Copyright: auto.de

An einer Beteiligung an dem Automobilzulieferer Continental haben anscheinend Kuwaitische Investoren Interesse. Sie haben laut der „Wirtschaftswoche“ vor wenigen Tagen Kontakt mit Continental-Chef Karl-Thomas Neumann aufgenommen.

Allerdings soll sich der Kontakt in einem frühen Stadium befinden, die Banken im Umfeld von Continental und des Mutterkonzerns Schaeffler seien noch nicht in die Verhandlungen involviert. Dagegen haben sich die Investoren bereits mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff in Hannover getroffen, um die politische Machbarkeit eines Einstiegs bei Conti zu beleuchten.

Continental war 2008 von seinem Konkurrenten Schaeffler übernommen worden, dann sind beide Unternehmen durch die Krise in Finanznot geraten. Daher ist ein Einstieg des kuwaitischen Staatsfonds Kuwait Investment Authority etwa im Rahmen einer Kapitalerhöhung vorstellbar. Der Fonds ist seit Jahren mit 7,6 Prozent beim Autobauer Daimler engagiert. Am Bochumer Anlagenbauer GEA hält er rund acht Prozent.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo