Kymco MXU 700 EXi LoF: Schwere Kavallerie
Kymco MXU 700 EXi LoF: Schwere Kavallerie Bilder

Copyright: hersteller

Kymco MXU 700 EXi LoF: Schwere Kavallerie Bilder

Copyright: hersteller

Kymco MXU 700 EXi LoF: Schwere Kavallerie Bilder

Copyright: hersteller

Kymco MXU 700 EXi LoF: Schwere Kavallerie Bilder

Copyright: hersteller

Kymco MXU 700 EXi LoF: Schwere Kavallerie Bilder

Copyright: hersteller

Das ATV MXU 700 EXi LoF nimmt mit bulliger Erscheinung und kräftigem Antrieb die Position des Topmodells in der Quad-Baureihe von Kymco ein. Das 9 599 Euro teure Mobil fürs grobe Gelände ist das bislang stärkste Vierrad-Modell des taiwanesischen Herstellers.

Der neu entwickelte 695-ccm-Einzylindermotor leistet 35 kW/48 PS bei 6 400/min. Bei 5 000/min liegt das maximale Drehmoment von 58 Nm an. Das 387 Kilo schwere Quad erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von rund 96 km/h. In den Tank passen 16,5 Liter Kraftstoff.[foto id=“476207″ size=“small“ position=“left“]

Die Kraftübertragung erfolgt über eine stufenlose Variomatik, die mit einem Rückwärtsgang und Untersetzungsgetriebe ausgestattet ist. Abseits befestigter Straßen kommen zusätzlich eine zuschaltbare Differentialsperre an den Vorderrädern sowie eine Bergabfahrhilfe zum Einsatz. Am Vorderrad verzögern zwei Scheibenbremsen mit einem Durchmesser von 202 Millimetern. Die hintere Scheibenbremse hat einen Durchmesser von 200 Millimetern. Verstellbare Federbeine an der Vorderachse sowie an der Einzelradaufhängung an der Hinterachse in Verbindung mit einem Querstabilisator vervollständigen die Fahrwerkskonstruktion.

Zusätzlich ist das ATV serienmäßige unter anderem mit einer elektrischen Seilwinde, verstärktem Frontschutz, zwei Gepäckträger und einem abschließbaren Tankdeckel ausgestattet. Der Zusatz „LoF“ besagt, dass das Fahrzeug als Land- oder Forstwirtschaftliches Fahrzeug zugelassen ist. Es darf mit offener Leistung am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Dafür ist das Quad unter anderem mit einer Lichtanlage, zwei Kennzeichen sowie einer Anhängerkupplung versehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo