Druckfrische Schnappschüsse

Land Rover Discovery Sport Erlkönig mit Facelift
Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Land Rover Discovery Sport. Bilder

Copyright: Automedia.

Neulich wurde ein 2020er Land Rover Discovery Sport während einer Testrunde in Spanien erspäht, rundum eingehüllt in Tarnfolie. Dennoch lassen sich die deutlichsten optischen Modifikationen an der Frontschürze erkennen. Das Facelift besticht vor allem durch gerade ausgeprägten Linien an der Frontpartie.

Die neue Front wirkt wuchtiger

Ob die vergrößerten Lufteinlässe unterhalb der Scheinwerfer nur eine optische Funktion erfüllen bleibt vorerst spekulativ. Das Heck hingegen wirkt eher unauffällig. Nicht einmal ein Sportauspuff lässt sich ausmachen. Berichten der britischen Presse zufolge, soll der Discovery Sport nun schon das zweite Modell werden, dass auf der neuen PTA Plattform basiert. Er folgt damit dem neuen Evoque. Einer der Vorteile liegt in der Kompatibilität für Hybrid-Antriebsagregate.

Bereits im November 2017 wurden bereits Discovery Sport Erlkönige gesichtet, die sowohl über einen Tankdeckel für fossile Kraftstoffe und einen Anschluss für Strom verfügten. Es ist noch nicht ausgeschlossen, ob es sich bei diesem Erlkönig um eine Neuentwicklung oder lediglich um ein Facelift handelt, schließlich ist die aktuelle Baureihe seit Vier Jahren auf dem Markt.

Land Rover Discovery Sport.

auto.de. Copyright: auto.de

Gefragte Baureihe: Discovery Sport

Darüber hinaus gehört der Discovery zu den Bestsellern aus dem Hause Land Rover. Neuerungen im Innenraum werden sicherlich vom neuen Evoque inspiriert sein, wie etwa der doppelte Screen, den man ebenfalls im gehobeneren Velar findet.

Der Discovery Sport verfügt über eine breit gefächerte Motorenpalette. Den Anfang machte ein 2.2-Liter Diesel, worauf ein Ingenium-Motor aus dem Hause Jaguar folgte. Bei der Zylinderzahl ist eher mit Downsizing zu rechnen. Ein 1.5-Liter Dreizylinder mit Turboladung wäre Vorstellbar zusammen mit einem Elektromotor als Hybrideinheit.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Formel-1-Piloten auf der Alfa-Romeo-Piste

Formel-1-Piloten auf der Alfa-Romeo-Piste

Die schicke Studie Urban EV Concept soll Pate stehen für das Design des Serien-Stromers, dessen Prototyp Honda beim Genfer Autosalon 2019 zeigen wird.

E-Auto von Honda: Innere Werte

Die markentypische

Kia Ceed 1.4 T-GDI: Korea's kompakte Offensive

zoom_photo