Land Rover

Land Rover unterstützt Senckenberg-Forschungsstation

Land Rover hat für die Fossiliensuche in der Grube Messel dem Frankfurter Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg ein neues Geländefahrzeug zur Verfügung gestellt.

Die offizielle Übergabe fand an der Ausgrabungsstelle in der Grube Messel statt, wo das Fahrzeug auch künftig zum Einsatz kommen soll. Dr. Stephan Schaal, Leiter Abteilung Paläoanthropologie und Messelforschung vom Senckenberg Forschungsinstitut Frankfurt am Main nahm das Fahrzeug vom Typ Land Rover Defender 110 entgegen.

In Messel soll das robuste Allradfahrzeug dem Forscherteam dabei helfen, das unwegsame Gelände des rund 60 Meter tiefen, ehemaligen Vulkankratersees zu durchqueren und die Fossilienfunde sicher in die nahe gelegene Präparationswerkstatt zu befördern. Dort werden die prähistorischen Zeugnisse aus dem Ölschiefer befreit und nach einer speziellen Transfermethode mit Kunstharz konserviert, damit sie möglichst lange Zeit erhalten bleiben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Nissan Qashqai: Neue Optik für den Crossover

Nissan Qashqai: Neue Optik für den Crossover

Alfa Romeo Junior zeigt sich erstmals öffentlich – in Mailand

Alfa Romeo Junior zeigt sich erstmals öffentlich – in Mailand

Genesis X Speedium Giro: Luxus-Studie für Radsportler

Genesis X Speedium Giro: Luxus-Studie für Radsportler

zoom_photo