Lenkgetriebe: Bei Reparaturen auf zertifizierte Qualität achten
Lenkgetriebe: Bei Reparaturen auf zertifizierte Qualität achten Bilder

Copyright:

Sicheres, zielgenaues Dirigieren eines Fahrzeugs hängt von der Qualität des Lenkgetriebes ab. Wenn nach einem Unfall oder bei einem älteren Fahrzeug Reparaturen erforderlich sind, ist es ratsam, der Werkstatt auf die Finger zu sehen. Wichtig ist, dass die Teile eine sogenannte „OE-Spezifizierung“ tragen. Das bedeutet, dass die Qualität der Teile denen der Erstausrüstung entspricht.

Dem mechanischen Bauteil kommt eine wichtige Aufgabe im Rahmen der aktiven Sicherheit zu. Das Lenkgetriebe überträgt die Drehbewegungen des Lenkrads über die Spurstangen auf die Räder. Darüber hinaus muss das Getriebe Stöße durch eine unebene Fahrbahn auf die Lenkung dämpfen und dennoch ein sicheres Gefühl für die Straße vermitteln. Wie bei allen mechanischen Bauteilen erzeugt die Dauerbelastung Verschleiß. Spätestens wenn der Fahrer fühlt, dass der Kraftaufwand für die Lenkbewegungen steigt oder gar Geräusche auftreten, ist eine Kontrolle unumgänglich.

Die Probleme treten meist als Folgen einer Undichtigkeit des Lenksystems auf. Paradoxerweise treten solche Beeinträchtigungen der Lenkung häufig auch nach einer Unfallreparatur auf. Obwohl die Lenkung bei verschiedenen Fahrzeugen unterschiedliche Dimensionen aufweist, kommen als Fixierung der Lenkmanschetten in solchen Fällen vielfach Universal-Schlauchschellen oder gar einfache Kabelbinder zum Einsatz. Unsachgemäß abgedichtete Lenkgetriebe erleichtern das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit.

Es kommt zu Korrosion an mechanischen Teilen wie der Zahnstange und die Dichtungen der hydraulischen Teile erleiden irreparable Schäden. Zulieferer wie ZF verstehen unter OE-Qualität Lenkgetriebe mit vormontierten Spurstangen und Lenkmanschetten, die die Friedrichshafener für viele Fahrzeugtypen bereit halten. Die Montage von Manschetten und Befestigungsschellen darf nur mit Spezial-Werkzeugen nach Vorgaben des Herstellers durchgeführt werden. Ein neues Lenkgetriebe für eine Mittelklasse-Limousine kostet rund 300 Euro. Dazu kommen die Kosten für den Einbau.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Peugeot 208: Flotter Franzose mit langer Leitung

Peugeot 208: Flotter Franzose mit langer Leitung

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

zoom_photo