Leser fragen – Experten antworten – Hans Georg Marmit, Kraftfahrzeugexperte von der KÜS
Leser fragen – Experten antworten - Hans Georg Marmit, Kraftfahrzeugexperte von der KÜS Bilder

Copyright:

Man hört immer, dass der richtige Luftdruck so wichtig ist. Dabei kann doch der Unterschied von ein paar zehntel bar nicht so viel ausmachen – oder?

Wenn vom falschen Luftdruck im Reifen gesprochen wird, geht es fast immer um zu geringen Druck im Reifen. Grundsätzlich verlieren alle Reifen mit der Zeit etwas Luft. Da das nicht immer gleichmäßig geschieht, kann sich alleine durch den unterschiedlichen Druck in den Reifen das Fahrverhalten des Fahrzeugs ändern. Das wird vor allem im Grenzbereich, in den ein normaler Autofahrer im Gefahrenfall, beispielsweise beim plötzlichen Ausweichen durchaus kommen kann, auswirken. Ein Vorderreifen mit zu geringem Luftdruck wird die Lenkbewegung weniger exakt ausführen. Der Reifen walkt, er wird instabiler. Das kann bei hohen Geschwindigkeiten direkt zum Reifenschaden führen. Auch bei Geradeausfahrt bleibt das Auto nicht mehr sauber in der Spur. Dazu erhöht sich der Reifenverschleiß, weil der Reifen durch die Walkbewegungen in den Reifenschultern zu warm wird.

Neben den reinen Sicherheitsgründen spielen auch Umwelt und Kosten eine Rolle. Bei Reifen mit zu wenig Luft erhöht sich der Rollwiderstand. In der Folge steigt der Spritverbrauch des Fahrzeugs. Der Reifenhersteller Bridgestone hat gerade in einer europaweiten Untersuchung festgestellt, dass fast Zweidrittel der Autofahrer mit zu geringem Luftdruck unterwegs sind. Daraus hat er hochgerechnet, dass europaweit jährlich rund 3,1 Milliarden Liter Kraftstoff zu viel verbrannt werden. Das verursacht Kosten von rund fünf Milliarden Euro und belastet die Umwelt unnötig mit zusätzlich 7,4 Millionen Tonnen CO2.

Wie hoch der richtige Luftdruck für ihr Fahrzeug ist, können Sie einem Aufkleber entnehmen, der meist in der Türfalz oder am Tankdeckel angebracht ist. Auch in den technischen Daten sollte er vermerkt sein. Wir empfehlen, den Reifendruck mindestens einmal im Monat regelmäßig zu überprüfen. Wichtig dabei: direkt nach dem Losfahren, denn die Reifen sollten noch kalt sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

zoom_photo