Lexus

Lexus IS: Kürzere Achsübersetzung für bessere Sprints
Lexus IS: Kürzere Achsübersetzung für bessere Sprints Bilder

Copyright: auto.de

Das Modellprogramm in der IS-Baureihe weitet Lexus jetzt aus. Für die Diesel-Variante IS 220d ist nun eine kürzere Achsübersetzung erhältlich, die das Sprintvermögen der Mittelklasselimousine steigern soll.

Für die Diesel-Variante IS 220d ist in der Basisversion und in der Ausstattungslinie „Luxury Line“ ab sofort eine kürzere Achsübersetzung erhältlich, die bislang dem Niveau „Sport Line“ vorbehalten war.

Optimierung des Sprintvermögens

Die neue Übersetzung soll das Sprintvermögen des 130 kW/177 PS starken Viertürers steigern, da in den einzelnen Gängen des manuellen Sechsgang-Getriebes der Drehzahlbereich mit der optimalen Leistungsabgabe schneller erreicht wird. Das neue Feature soll damit den dynamischen Charakter der Mittelklasse-Limousine unterstreichen.

Die kürzere Achsübersetzung ist in Verbindung mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern für 600 Euro erhältlich. Neben der Dieselvariante wird der Lexus IS auch als IS 250 mit einem 153 kW/208 PS starken V6-Benziner angeboten.

mid/mh

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo