Prototyp mit 725 Kilometern Reichweite

Lightyear stellt Elektroauto mit Solarzellen vor
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lightyear

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lightyear

Lightyear hat heute das erste Langstrecken-Solarauto der Welt enhüllt. Der Prototyp wurde in Katwijk (NL) einem ausgewählten Publikum aus Investoren, Kunden, Partnern und Medien vorgestellt. Das Solarauto schafft eine Reichweite von 725 Kilometern nach WLTP-Standard. Bis auf 400 Kilometer Reichweite soll der One pro Nacht an einer Haushaltssteckdose geladen werden können. Er wird von vier voneinander unabhängigen Rädern angetrieben.

Die Produktion startet 2021

Dach und Motorhaube des One bestehen aus fünf Quadratmetern integrierten Solarzellen. Zusätzlich zur Solarenergie kann der Lightyear One an einer (Schnell-)Ladestation oder an einer normalen Steckdose geladen werden.

Lightyear wurde 2016 von Absolventen des Solar Team Eindhoven gegründet, das 2013, 2015 und 2017 die Bridgestone World Solar Challenge gewonnen hat. Lightyear wird 2021 mit der Produktion des Lightyear One starten. 100 Fahrzeuge sind bereits reserviert. Über die Lightyear-Webseite können Käufer jetzt einen der 500 Lightyear Ones für 119 000 Euro bestellen.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lightyear

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

Vorstellung BMW 4er: Nase vorn

Seat Ateca.

Seat Ateca: noch attraktiver

Ford Ecosport

Ford EcoSport: Crossover mit Charakter

zoom_photo