Alternative Krafstoffe

Lob für Flüssiggas im Lkw-Tank
auto.de Bilder

Copyright: Volvo Trucks

Flüssiggas gilt als umweltfreundliche Alternative zum Diesel. 23 Prozent weniger CO2 als ein Diesel-Aggregat soll ein mit LNG angetriebener Lkw ausstoßen. Der Branchenverband DVGW stellte jetzt in Köln ein Demonstrationsprojekt zum Einsatz von Liquefied Natural Gas (LNG) als Kraftstoff im Schwerlastverkehr vor.

Das Projekt, das im Februar 2017 gestartet wurde und von der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut wissenschaftlich begleitet wird, hat die Fahrer von 20 LNG-Lkw der Spedition Ludwig Meyer GmbH & Co. KG nach Ihren Erfahrungen mit dem alternativen Kraftstoff befragt. Das Ergebnis der Nutzerbefragung fiel nach Angaben des DVGW durchweg positiv aus: Gelobt wurden geringe Störanfälligkeit, der sichere und unkomplizierte Tankvorgang sowie die Ausgereiftheit der Antriebstechnologie.

Neben dem DVGW und Meyer Logistik sind Uniper und Iveco Magirus weitere Partner des Demoprojekts, das auf ein Jahr ausgelegt ist und im Februar 2018 endet. Es wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie gefördert. Die Uniper-Tochter Liqvis liefert anfänglich rund 600.000 kg LNG pro Jahr und sorgt für den Betrieb der Tankanlage.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo