Logistikbranche feiert 100 Jahre Luftfracht in Deutschland
Logistikbranche feiert 100 Jahre Luftfracht in Deutschland Bilder

Copyright: auto.de

In diesen Tagen begeht die deutsche Logistikwirtschaft 100 Jahre Frachtflug in Deutschland. Von einer Graspiste in Berlin-Johannisthal hob am 19. August 1911 erstmals ein Flugzeug ab, das ausschließlich Fracht transportierte. An Bord der einmotorigen Harlan mit Ziel Frankfurt an der Oder waren druckfrische Exemplare der „Berliner Morgenpost“.

Eng mit den Frachttransporten ist auch die Geschichte der Lufthansa verbunden. Die 1926 gegründete Luft Hansa, die Vorgängerin der heutigen Deutschen Lufthansa AG, richtete bereits zwei Jahre nach der Aufnahme des Flugbetriebs den ersten Luftfrachtspezialdienst ein. Im Jahr 1955 nahm die neugegründete Lufthansa ihren Flugbetrieb auf. Bereits 1956 führte das Unternehmen innerdeutsche Frachterflüge durch. Im Jahr 1972 war Lufthansa dann die erste Fluggesellschaft, die das damals größte Cargo-Flugzeug der Welt in Betrieb nahm: Die Boeing 747F, auch bekannt als Fracht-Jumbo.

Heute hat sich die Luftfrachtindustrie längst zu einer global erfolgreichen Branche mit hunderttausenden von Beschäftigten entwickelt. Alleine bei Deutschlands größter Frachtairline, der Lufthansa Cargo, arbeiten rund 4500 Menschen, die meisten davon am Standort Frankfurt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo