Zuwachs

Mazda baut Kapazitäten in Malaysia aus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Mazda

Mazda hat seine Produktionskapazitäten in Malaysia ausgebaut und rund 2,3 Milliarden Yen (rund 17,3 Millionen Euro) in eine Lackierstraße sowie die teilweise Automatisierung des Karosserieschweißprozesses investiert. Damit führt das Unternehmen Verfahren aus den japanischen Mutterwerken Ujina und Hofu in die Fabrik in Kulim ein.

Qualitätsstandards verbessern

Ziel ist es, die Produktionsqualität weiter zu steigern. Mit der neuen Lackierstraße wurde die Voraussetzung geschaffen, den lokal produzierten CX-5 auch in den hochwertigen Sonderfarben Magmarot Metallic und Matrixgrau Metallic produzieren zu können. Die Fahrzeuge aus dem Werk Kulim werden in Malaysia und Thailand verkauft. Künftig wird das Kompkat-SUV auch auf den Philippinen sowie in Indonesien, Kambodscha und Myanmar angeboten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Der Opel Astra wird vollelektrisch

Der Opel Astra wird vollelektrisch

zoom_photo