Mazda

Mazda ruft rund 40 000 Modelle der Baureihen 6 und MPV in die Werkstätten

Wie das Unternehmen heute mitteilte, werde bei den Fahrzeugen mit Benzinmotor ein zusätzlicher Hitzeschild zwischen Tank und Auspuff angebracht, um eine mögliche Erhitzung und damit Verformung des Tanks zu verhindern. Die Halter werden vom Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben.
Mazda-Mittelklasse 6. Foto: Auto-Reporter/Mazda
Zusätzlich teilte Mazda mit, dass bei rund 3200 Fahrzeuge der Baureihe 6 und 190 MPV mit Diesel-Aggregaten die Abdichtungen zwischen Zylinderkopf-Haube und Einspritzdüsen erneuert werden, um möglichen Undichtigkeiten und damit verbundenem höherem Ölverbrauch vorzubeugen. An 173 MPV mit Benzinmotor werde eine Befestigungsmutter an der Riemenscheibe der Servolenkungspumpe erneuert, um Geräusche im Fahrbetrieb zu vermeiden. Die Reparaturen in der Werkstatt sind für die Kunden kostenlos. (sb)
5. Juli 2004. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch leicht getarnt: Mercedes-Benz S-Klasse.

Mitfahrt Mercedes-Benz S-Klasse: Die neue Messlatte

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

Hyundai i10 N-Line.

Hyundai i10 N-Line: Kleiner Sportler mit sanfter Seele

zoom_photo