Immer beliebter

Mazda weitet Produktion des CX-5 auf Hofu aus
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Mazda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Mazda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Mazda

Mazda hat mit der Produktion des neuen CX-5 im Werk Hofu im Süden Japans begonnen. Das Unternehmen reagiert damit auf die weltweit steigende Nachfrage nach Crossover-SUV-Modellen wie dem CX-5, der bisher im Mazda Hauptwerk in Hiroshima sowie in China und in Malaysia produziert wird.

Erfolgsmodelle CX-3 und CX-5 kommen nun aus Hofu

Das anvisierte Jahres-Gesamtproduktionsziel liegt bei insgesamt 1,65 Millionen Einheiten. Mit einem flexibleren Produktionssystem kann das Unternehmen der steigenden Nachfrage Rechnung tragen. So wird bereits seit Dezember des letzten Jahres auch der erfolgreiche kleine Crossover Mazda CX-3 nicht nur im Werk Hiroshima, sondern ebenfalls im Werk Hofu produziert. Im August wurde damit begonnen, das Produktionssystem in Hiroshima für die Fertigung von Crossover-Modellen zu verbessern.

Mazda produziert im 110 Kilometer südwestlich der Firmenzentrale in Hiroshima gelegenen Werk Hofu neben dem Kleinwagen Mazda2, dem kompakten Mazda3 und dem Mittelklasse-Modell Mazda6 auch Skyactiv-Getriebe. Die Getriebeproduktion startete 1981, die Fahrzeugproduktion ein Jahr später. 2013 lief das zehnmillionste Fahrzeug vom Band.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo