Mazda

Mazda zieht Skyactiv-Produktion an

Mazda zieht Skyactiv-Produktion an Bilder

Copyright: hersteller

Mazda zieht Skyactiv-Produktion an Bilder

Copyright: hersteller

Mazda zieht Skyactiv-Produktion an Bilder

Copyright: hersteller

Aufgrund der weltweit hohen Nachfrage nach den beliebten Skyactiv-Modellen erhöht Mazda die Motorenproduktion am Stammwerk Hiroshima um ein Viertel. Bis Ende 2014 soll die Kapazität von jährlich 800 000 auf eine Million Einheiten steigen und das Werk noch flexibler machen.

Im Zuge der Ausweitung baut Mazda eine neue Fertigungslinie im Werk. Außerdem sollen bisher für die Montage von MZR Motoren genutzte Linien umgebaut werden, sodass dort auch Skyactiv-Aggregate vom Band laufen können.[foto id=“479911″ size=“small“ position=“right“]

Die Produktionserweiterung ist ein wichtiger Schritt für die Wachstumspläne von Mazda. Bis zum Jahr 2016 soll der Absatz auf 1,7 Millionen Fahrzeuge steigen, davon werden 80 Prozent mit den neuen Skyactiv-Technologien ausgerüstet sein. Außer in Hiroshima werden die Triebwerke seit Juni 2013 auch bei Changan Ford Mazda Engine in China gefertigt. Ab dem Frühjahr werden die Motoren außerdem im neuen Mazda Werk in Mexiko produziert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Maserati Grecale Trofeo 014

Maserati Grecale Trofeo fotografiert

Fahrbericht Porsche 911 Carrera GTS: Was die Kunden wünschen

Fahrbericht Porsche 911 Carrera GTS: Was die Kunden wünschen

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

zoom_photo