Mazda mit Rückruf

Mazda3 und Mazda6: Rostende Parkbremse sorgt für Rückruf

auto.de Bilder

Copyright: Mazda

Kleiner Fehler mit weitreichenden Folgen: Eine fehlerhaft konstruierte Bremskolbenmanschette veranlasst Mazda jetzt zu einer Rückrufaktion für weltweit 534.121 Fahrzeuge.

In Europa sind 94.965 Mazda6 aus dem Bauzeitraum 31.07.2012 bis 01.12.2014 (weltweit 331.255 Autos) betroffen, Zahlen für Deutschland liegen noch nicht vor. Auch beim Mazda3 tritt das Problem auf, allerdings nicht bei der Version für Europa. Durch den Fehler kann es laut Hersteller zu einem Wassereintritt am Bremssattel und in der Folge zu Korrosion und Beeinträchtigungen bei der Funktion der Feststellbremse kommen. Beim notwendigen Werkstattaufenthalt tauschen die Mazda-Partner die Bremssättel aus, was knapp über eine Stunde in Anspruch nehmen soll. Die Halter der Fahrzeuge werden vom Kraftfahrt-Bundesamt kontaktiert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes a-klasse facelift

Mercedes-Benz A-Klasse Facelift Fotos

Mercedes GLE Facelift

Leicht getarnter Mercedes-Benz GLE mit Facelift

Peugeot 308 SW

Peugeot 308 SW: In den Startlöchern

zoom_photo