Autofreier Tag

Mehr als ein Drittel der deutschen Autofahrer würde eigenes Auto abschaffen
auto.de Bilder

Copyright: ADAC

Jedes Jahr in der Zeit um den 22. September herum ist „Autofreier Tag“. Ein Aktionstag, der weltweit in vielen Städten und Gemeinden stattfindet und an dem das eigene Fahrzeug stehen gelassen und stattdessen die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden sollen.

Etwa einem Drittel der deutschen Autobesitzer scheint dieser Tag aus der Seele zu sprechen. Denn laut einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, würde etwa ein Drittel, genauer gesagt 37 Prozent der 1.085 befragten Autofahrer ihr eigenes Auto abschaffen. Allerdings nicht von jetzt auf gleich, sondern nur unter verbesserten Bedingungen. Dazu zählen günstigere Preise im öffentlichen Nah- und Fernverkehr (37 Prozent), eine verbesserte persönliche Anbindung (35 Prozent) und bessere Taktzeiten (34 Prozent).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

zoom_photo