SUVs

Mehr Frauen fahren SUV, aber nicht immer den eigenen
auto.de Bilder

Copyright: Renault

Immer größer wird der Anteil mitunter recht massiger Sport Utility Vehicles, kurz als SUV bezeichnet, im alltäglichen Straßenverkehr. Und immer häufiger sitzen nicht Männer, sondern Frauen am Lenkrad.

Aber: Nach einer Analyse der Versicherungsexperten von Verivox ist es meist nicht das eigene Auto. Demnach sind rund drei Viertel der Versicherungsnehmer von SUV männlichen Geschlechts. Lediglich 27 Prozent aller Kfz-Versicherungen werden von Frauen abgeschlossen, aber als zweiter Fahrer werden den Versicherungen gegenüber in 37 Prozent der Fälle dann Frauen genannt. Im Durchschnitt aller Personenwagen liegt dieser Anteil nur bei 26 Prozent. Am beliebtesten bei weiblichen Erstfahrern ist der Renault Captur (44 Prozent aller Versicherungsnehmer) vor dem Opel Mokka. Der Frauenanteil in der Erstfahrer-Position ist bei Porsche Cayenne, Audi Q5 und BMW X6 am geringsten. Das wundert den Fachmann nicht: Frauen denken einfach pragmatischer und sind sensibler.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic: Ein Hauch mehr Sportlichkeit

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic: Ein Hauch mehr Sportlichkeit

Lotus Evija.

Lotus Evija: Endlich ein E-Mobil für Milliardäre mit grünem Herz

Harley-Davidson Livewire: E-Power aus Milwaukee

Harley-Davidson Livewire: E-Power aus Milwaukee

zoom_photo