Mehrheit gegen Autobahn- und City-Maut

Mehrheit gegen Autobahn- und City-Maut Bilder

Copyright: auto.de

Mehr als drei viertel der deutschen Auto- und Motorradfahrer lehnen weiterhin eine Maut für die Autobahnnutzung ab. Nur 24 Prozent waren laut einer Umfrage dafür. Eine City-Maut lehnen sogar 88 Prozent ab. Knapp 60 Prozent sind gegen eine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung auf den Autobahnen. Größter Aufreger der Befragten war mit 84 Prozent zu dichtes Auffahren bei hohen Geschwindigkeiten. Auf die Frage „Was ärgert Sie beim Autofahren am meisten?“ folgte die Antwort „Aggressives Fahrverhalten“ auf Platz zwei. Die Höhe der Kraftstoffpreise landete mit 72 Prozent auf dem dritten Platz.

Die folgenden Plätze gingen an Radfahrer, die Verkehrsregeln missachten (72 Prozent), Spurwechsel oder Abbiegen, ohne zu blinken (70 Prozent), auf der Autobahn rechts überholen (69 Prozent), Telefonieren im Auto (65 Prozent), schlechter Straßenzustand (59 Prozent), unberechtigtes Linksfahren auf der Autobahn (55 Prozent), Stau und zähflüssiger Verkehr (55 Prozent), unkoordinierte Ampelschaltungen (55 Prozent), überholende Lkw auf der Autobahn (51 Prozent) und zu schnelles Fahren (51 Prozent).In der Umfrage wussten 53 Prozent, dass bei Unfällen auf drei- und mehrspurigen Autobahnen zwischen linker und direkt daneben liegender Fahrspur eine Rettungsgasse gebildet werden muss. Immerhin 13 Prozent meinten, der Seitenstreifen sei die Rettungsgasse. Den Plan für eine zweistufige Führerscheinausbildung mit einem vorgeschriebenen Fahrsicherheitstraining im ersten Praxisjahr fanden 69 Prozent gut.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo