Shanghai 2019

Mercedes-AMG GLC 63 mit Nordschleifen-Rekord
Mercedes-AMG GLC 63 Coupé. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Die neue Fahrdynamikregelung „AMG Dynamics“ und das nun serienmäßige, elektronisch gesteuerte Hinterachs-Sperrdifferenzial ermöglichen vielseitigere Fahrerlebnisse bei SUV und Coupé vom Mercedes-AMG GLC 63 4Matic+. Die beiden Varianten des GLC 63 sind die einzigen Fahrzeuge im Wettbewerbsumfeld mit einem Achtzylinder-Biturbomotor. Zum Fahrverhalten tragen das Luftfeder-Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung, der Allradantrieb und die Verbundbremsanlage bei.

Rundenzeit: 7.49,369 das schnellste SUV auf der Nürburgring-Nordschleife

SUV und Coupé sind als Basis- sowie S-Modell erhältlich: der 4,0-Liter-V8-Biturbomotor leistet 476 PS (350 kW) oder als S 510 PS (375 kW). Das maximale Drehmoment beträgt 650 Newtonmeter (Nm) oder 700 Nm. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der GLC 63 4MATIC+ in 4,0 Sekunden, die S-Modelle in 3,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt beim Basismodell 250 km/h (elektronisch begrenzt, mit AMG Driver´s Package 270 km/h), bei den S-Modellen 280 km/h.

Beim Exterieur-Design verstärken die flacheren LED High-Performance-Scheinwerfer verstärken mit der Fackel-Optik für das Tagfahrlicht die Präsenz. Die breite Frontschürze im Jet-Wing Design, kombiniert mit dem großen Frontsplitter, zeigt die Kraft der neuen Modelle. Und sie macht durch den Verzicht auf engmaschige Gitter die Kühltechnik optisch erlebbar – ein typisches Merkmal aus dem Motorsport und eine weitere Differenzierung zu den übrigen GLC-Modellen.

Breitere Radlaufverkleidungen vorn und hinten betonen den Auftritt. Die Seitenschweller senken SUV und Coupé optisch ab und strecken die Gesamtlinie. Das Heck wird von der breiten Heckschürze und dem Diffusor dominiert. Die neu designten LED-Heckleuchten sorgen für ein unverwechselbares Licht-Signet im Dunkeln. Die beiden trapezförmige Doppelendrohrblenden sind hochglanzverchromt.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Optische Details

Das S-Modell zeichnet sich optisch durch die 20-Zoll-Leichtmetallräder im Fünf-Doppelspeichen-Design, Schwellerverkleidungen mit Einlegern in Iridiumsilber (matt) sowie die Heckschürze mit Diffusorfinnen und Diffusorbrett mit Zierleiste in Iridiumsilber (matt).

Zur Alltagstauglichkeit trägt das neue MBUX-Infotainmentsystem bei. Ob mit Touchpad, Touch Control Buttons am Lenkrad, Touchscreen, per Spracheingabe oder Gestensteuerung. Mit dem neuen, optionalen MBUX Interieur -Assistenten können ausgewählte Funktionen berührungslos bedient werden.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Touchpad reagiert ohne Berührung

Das 3D-Kamerasystem erleichtert Fahrer und Beifahrer die Bedienung durch Annäherungserkennung, Beleuchtungsunterstützung und Favoriten-Schnellzugriff. Dafür wertet es Handbewegungen im Bereich zwischen Media-Display und Touchpad aus. Das bedeutet in der Praxis: Sobald sich die Hand dem Touchscreen oder Touchpad nähert, hebt MBUX bestimmte Bedienelemente auf dem Media-Display hervor.

Dies gilt für die Menüs von Homescreen, Radio/Medien, Kartennavigation, Aktivem Park-Assistenten und die Sitzeinstellung. Dabei unterscheidet der Assistent zwischen Fahrer- und Beifahrerinteraktionen und erkennt bestimmte Handbewegungen und Handhaltungen.

Über das AMG-Menü kann der Fahrer zahlreiche Zusatzinformationen abrufen, die das Fahrerlebnis noch sportlicher machen, zum Beispiel Warm-up, Setup, G-Force oder Engine Data. Die Visualisierungen im zentralen Touchscreen-Mediadisplay machen weitere Fahrzeugfunktionen ebenfalls noch besser erlebbar, unter anderem durch animierte Darstellung zu den Fahrassistenz-, Fahrzeug- und Kommunikationssystemen sowie AMG Track Pace. Darüber hinaus gibt es die Track-Race-Ansicht im optionalen Head-up-Display mit Streckengrafik, Kurven, Bremspunkte, Deltageschwindigkeit und absoluten Zeiten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo