jede Menge getarnte PS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig
Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.Mercedes-AMG GLE 63 Coupe. Bilder

Copyright: Automedia.

AMG kam beinahe zu spät um auf den Trend hochpreisiger Premium-SUV mit auf zu springen. Bis 2015 hatten die Afflaterbacher kein SUV-Coupe im Sortiment. Die alleinige Coupé-Veredelung des GLE durch Mercedes-Benz macht ja allzu nicht viel Sinn, besonders wenn die Konkurrenz Range Rover Velar oder Audi Q8 heißt. In Sachen Technik hat Mercedes-AMG noch einige Trümpfe im Ärmel. Das Mercedes-AMG GLE 63 Coupé wird ein wahrer Luxus-Straßenkreuzer mit einem luxuriösen Interieur und teil-autonome Fahrtechnologie.

So wird die Straße zur Nebensächlichkeit

Die Luftfederung bügelt alle Unebenheiten aus. Der V8-Motor lässt dennoch ordentlich Gummi auf der Straße. Es handelt sich hierbei um jenen 4.0-Liter-Biturbo wie beim G63. Allerdings darf man bei unserem Erlkönig mit mehr Power rechnen, da der GLE weniger Gewicht mitbringt.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Copyright: Automedia.

Thema Power

Mit etwa 612 PS hat der Mercedes-AMG GLE 63 noch nicht den Zenit des Möglichen erreicht. Der modifizierte GLC 63 verfügt immerhin um die 800 PS.

Natürlich haben wir noch nicht einmal das reguläre 2021 GLE Coupe gesehen, das mit allen bekannten Motoren und sogar einem kleineren AMG-Aggregat, dem GLE 53 Hybrid-Modell, ausgestattet sein wird. Das wird nicht allzu lange dauern. Gerüchten zufolge müssen Enthusiasten noch bis zur Detroit Auto Show im nächsten Januar warten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW X5 Protection VR6.

Kein BMW X5 ist sicherer

Mclaren 750 LT.

Erlkönig: McLaren 750 LT

Audi Q3 Sportback.

Audi Q3 Sportback: Kritik der reinen Vernunft

zoom_photo