Der beste AMG

Mercedes-AMG GT S ist „Best Driver’s Car“
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Das US-amerikanische Automagazin „Motor Trend“ hat den Mercedes-AMG GT S zum „Best Driver’s Car“ gekürt. Für die diesjährige Wahl musste sich der Acht-Zylinder-Sportwagen auf der Rennstrecke Laguna Seca in Kalifornien gegen neun andere Sportwagen behaupten und erzielte dabei die mit Abstand beste Rundenzeit. Mit einer Rundenzeit von 1:35,57 Minuten platzierte sich GT S auf der legendären Rennstrecke dabei in der ewigen Bestenliste unter den Top Drei. Am Ende der aufwändigen und umfangreichen Testfahrten kamen die „Motor Trend“-Redakteure zum Fazit: „Der beste Sportwagen, den Mercedes je gebaut hat.“

„Der Mercedes-AMG GT S

hat die reaktivste und präziseste Lenkung, die wir jemals bei einem Mercedes oder AMG erlebt haben“, sagt der Chefredakteur von „Motor Trend“, Ed Loh. Das Team sei davon beeindruckt gewesen, wie der GT S seine 510 PS wie ein Allrad- Sportwagen auf die Straße bringe und auch in Hochgeschwindigkeitskurven so viel Grip habe wie ein Rennauto mit Front- und Heckflügeln.

Die Wahl zum „Best Driver’s Car” wurde 2009 ins Leben gerufen und zählt zu den renommiertesten Wettbewerben in amerikanischen Automedien.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo