Fast unverhüllt

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt
Mercedes-Maybach GLS. Bilder

Copyright: automedia.

Mercedes-Maybach GLS. Bilder

Copyright: automedia.

Mercedes-Maybach GLS. Bilder

Copyright: automedia.

Mercedes-Maybach GLS. Bilder

Copyright: automedia.

Mercedes-Maybach GLS. Bilder

Copyright: automedia.

Mercedes-Maybach GLS. Bilder

Copyright: automedia.

Mercedes-Maybach GLS. Bilder

Copyright: automedia.

Die Mercedes-Maybach-Version der GLS-Klasse ist fast fertig und serienreif. Unsere Schnappschüsse zeigen einen Erlkönig, der kaum noch Tarnfolie zeigt. 

Die Mercedes-Maybach S-Klasse hat den Weg geebnet

Über eine Maybach-Variante des größten SUV GLS der Stuttgarter wird seit einiger Zeit gemunkelt.  Das rasante Wachstum der luxuriösen SUV-Segmente sowie die überraschende Popularität der vor drei Jahren eingeführten Mercedes-Maybach S-Klasse Limousine tragen da ihren Teil dazu bei.

Ein Ersatz für den Maybach 57, die gestreckte Maybach-Version der S-Klasse, war als ein kleines Nischenmodell gedacht, aber es gelang ihm, mehr als nur eine Nische in China zu bleiben und anderen Märkte zu gewinnen. Dadurch fiel Mercedes die Entscheidung leichter in eine Maybach-Version des GLS zu investieren.

Ein weiterer Grund für die Markteinführung des Modells war die rasante Verbreitung und der kommerzielle Erfolg von ultra-luxuriösen SUVs wie dem Range Rover SV Autobiography, dem Bentley Bentayga und dem neuen Rolls-Royce Cullinan.

Mercedes-Maybach GLS.

Copyright: automedia.

Der Maybach gibt sich als solcher zu erkennen

Von der Mercedes-Maybach GLS-Klasse wurde immer erwartet, dass sie eine Reihe von Änderungen im Außendesign sowie ein ausgeprägtes Kühlergrill und eine andere Frontschürze aufweist. Unsere Aufnahmen beweisen diese Fakten. Im Inneren wird die GLS-Klasse über einen überarbeiteten hinteren Fahrgastraum verfügen, der den Fahrgästen im Fond mehr Beinfreiheit verschafft, sowie über elektrisch verstellbare Sitze. Schließlich wird der hintere Fahrgastraum das wichtigste Verkaufsargument der Maybachs sein, um erstklassigen Komfort für diejenigen anzubieten, die einen Chauffeur nötig machen.

Bei den Motoren dürfte sich der Mercedes-Maybach GLS den Antrieb des S560 leihen. In der S-Klasse leistet der 4.0 Liter V8-Biturbo 469 PS. Die GLS-Klasse könnte auch den kürzlich für den S560e angekündigten Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang erhalten. Der hybrid verfügt über einen 3,0-Liter-V6 mit 362 PS plus Elektromotor, der zusätzlich 121 PS mehr leistet. Diese Version wird eine rein elektrische Reichweite von 40 Kilometern haben.

Mercedes-Maybach GLS.

Copyright: automedia.

Wie viel wird all dieser Pomp kosten?

Der Einstieg soll bei rund 150.000 Euro liegen. Ein paar zusätzliche Extrawünsche und man wird einiges mehr ausgeben müssen. Dies ist die gleiche Preisspanne wie beim Range Rover Autobiography LWB, aber ein wenig südlicher als beim Bentley Bentayga, der bei 200 000-Euro liegt. Der Unterschied besteht darin, dass sich die Mercedes-Maybach GLS-Klasse an die Besitzer von Chauffeur-Fahrzeugen wendet, während der Bentayga eher für Kunden ist, die selber fahren wollen.

Und im Gegensatz zum Range Rover wird erwartet, dass der GLS Maybach weniger den Offroad-Bereich anvisiert, als eher die Flaniermeilen der Innenstädte. Das könnte durchaus eine SUV-Alternative für diejenigen sein, die bereits einen S-Klasse Maybach im Visier haben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3.

Neue Bilder: Audi A3 Limousine Erlkönig

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Audi Q5.

Neues Gesicht für den Audi Q5

zoom_photo